Landesmeisterschaft und Qualifikation Deutsche Meisterschaft Triplette Frauen.

DM FrauenTripletteAm 22. August fanden die saarländische Landesmeisterschaft und die Qualifikation zur Deutschen Meisterchaft Triplette Frauen in St. Wendel statt. Mit am Start waren Karin Schröder, Anett Burghardsmeier und Ines Bischoff (Boule KG Sitterswald). DM Frauen

Vier Runden Schweizer-System waren als Poule-Runde angesagt. Ines und Partnerinnen konnten sich bei den, den ganzen Tag dauernden, Matches den 1. Platz erspielen und waren somit für die Deutsche Meisterschaft Triplette Frauen qualifiziert. In dieser Poule-Runde konnten sie auch die späteren Landesmeisterinnen D. Puchot, A. Gerlach und C. Szeske schlagen.

Nach langer Pause begannen dann die Semi-Finals zur Landesmeisterschaft. Einzig K. Schröder konnte ihre Form auf den Boden bringen und somit verpassten die Drei das Finale. Nichtdestotrotz ein schöner Erfolg für die Damen und unseren Verein.

Nun geht es am 25./26. September nach MA-Feudenheim zur Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen.
Wir wünschen euch eine Topform und somit viel Erfolg.

Nous marquerons les points !

Finale, Finale, wir spielen das Finale
Gewinner neuSackwerfer Auersmacher; Sieger BouleFunTurnier 2021

Dienstag, 31. August, 16.30 Uhr, der Wanderparkplatz am Waldhaus in Sitterswald füllte sich langsam mit den Autos der Hobbybouler, die aus der näheren wie weiteren Umgebung angereist waren. Die Sonne produzierte ein prächtiges Farbenspiel auf den Boden unter den Eichen des Bouleparks am Waldhaus. Wetter, das für ein Boulefinale wie geschaffen war.
In der Umgebung hatte sich herumgesprochen am Waldhaus in Sitterswald wird an diesem Dienstag Boule gespielt. Die Finals des BouleFunTurniers der Abt. Boule KG der MGV/Kulturgemeinde Sitterswald stehen an. Presse und Zuschauer waren interessiert und stellten den Verantwortlichen viele Fragen zum Ablauf der Veranstaltung.

Kurz nach 17 Uhr begrüßte Abteilungsleiter Peter Bopp die Gäste, erklärte den Turniermodus, bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, wies explizit auf die Hygieneregeln hin und die Auslosung durch den Turnierleiter Dieter Weber konnte beginnen. Da für die meisten Hobbybouler solch einer Anzahl an Teilnehmern ungewohnt war, halfen unsere Lizenzspieler gerne; auch bei Regelfragen und Abstandsmessungen.

12 Teams erspielten sich an vier Spieltagen im August die Teilnahme an der Endrunde. Auf 5 gut präparierten Bahnen und einem Terrain libre kämpften die begeisterten Hobbybouler nun Aufnahme für Aufnahme um den Einzug in die Endrunden. Der Turnierleitung war es wichtig, dass alle Teilnehmer mindestesten 3 Spiele absolvieren konnten. Deshalb entschied man sich für 3 Runden Schweizer-System mit folgenden Halbfinals in 2 Gruppen. Halbfinale A (Platz 1-4 der Vorrunde) konnten die Teams ToNoWo 21, Club der 50%igen, Sackwerfer Auersmacher und die Damen des TuS Blieransbach 4 erreichen. Halbfinale B (Platz 5-8 der Vorrunde) erspielten sich die Teams Golfclub Homburg, Team MGV, TuS Bliesransbach 2 und Die hoffnungsvollen Nanteser.

Zwischen den einzelnen Runden rief der Duft von Gebratenem die SpielerInnen zu den Verzehrstationen, wo sie von dem Angebot reichlich Gebrauch machten. Hier nochmals unseren herzlichen Dank an die GrillmeisterInnen und Verkaufsgenies an den einzelnen Stationen.

Weiter im Turnier. Die Halbfinals begannen als es schon dunkel wurde. Die neu installierten Flutlichter tauchten den Platz in ein angenehm warmes Licht und unter den Augen der ausgeschiedenen Boulefreunden erspielten sich die Endteilnehmer ihre Platzierungen.

Im Halbfinale A konnten sich Club der 50%igen gegen ToNoWo 21 knapp mit 13:12 und Sackwerfer Auersmacher doch deutlich mit einem „Fanny“ (13:0) gegen die Damen vom TuS Bliesransbach durchsetzen. Die Damen drehten im letzten Vorrundenspiel einen 0:12-Rückstand noch zum Sieg, das hatte sie anscheinend doch zu viel Kraft und Konzentration gekostet. Somit standen Club der 50%igen und Sackwerfer Auersmacher im großen Finale. 

Im Halbfinale B trafen Golfclub Homburg und Team MGV (4:13) sowie TuS Bliesransbach 2 und Die hoffnungsvollen Nanteser (5:13) aufeinander. Das kleine Finale dieser Gruppe konnten dann die Boulisten des MGV Sitterswald mit einem klaren 13:1 gegen die Nanteser gewinnen.

Finale 001textFinale 002textFinale 003text Großes Finale: Club der 50%igen gegen die Sackwerfer Auersmacher. Von 50% war nun keine Rede mehr, das Team um Erwin musste nun 100% und mehr geben, denn die Sackwerfer entpuppten sich im Finale als gefährliche Gegner, die mit guter Legerleistung die 50%igen zur Verzweiflung brachten. Das Spiel wogte hin und her, mal lag der Eine, mal der Andere vorne. Die 50%igen konnten sich durch solide Schießerleistung einen kleinen Vorteil verschaffen und führten in der Partie mit 12:10. Doch dann passierte das, was in solchen Spielen oft passiert. Der Schütze der 50%igen konnte die gut platzierten Kugeln nicht eliminieren und die Leger patzten unter dem nun entstandenen Druck. Das war die Stunde der Sackwerfer, sie platzierten noch 2 geniale Kugeln direkt am Cochonnet und der Sieg war perfekt. Unter dem Beifall der Zuschauer, die links und rechts des Platzes saßen, bejubelten die Sackwerfer ihren Sieg.
Bei der anschließenden Preisverleihung, bei der alle Teilnehmer bedacht wurden, ließen die Sackwerfer die anderen Turnierteilnehmer noch eine Sektdusche nehmen.
Turnier zu Ende, Fachsimpeleien und gegenseitige Anerkennung ließen den Abend dann doch noch etwas länger werden.
Und das Gute ist: Alle wollen im nächten Jahr wieder dabei sein. Toll Freunde wir freuen uns auf euch.
PS. Am Freitag, dem 10.9., um 18.30 Uhr, Heimspiel der Boule KG im Boulepark am Waldhaus gegen BF Nunkirchen.

 

Schweinchen fliegen durch den Mühlenwald.

4.Spieltag Teams 003Die hoffnungsvollen NanteserAuch am Dienstag, dem 24. August flogen die Boulekugeln zur kleinen Zielkugel, dem "Schweinchen".
Acht Teams waren angetreten um ins Finale am 31. August einzuziehen. Zwei Teams vom Tennisclub Bliesmengen-Bolchen sowie 2 Teams vom Tennisclub Sarreguemines standen in Konkurrenz zu "Die Sackwerfer Auersmacher", Team "Die hoffnungsvollen Nanteser", "Die Menger" und dem "TuS Bliesransbach 1".

In zwei Gruppen spielten sie auf vier präparierten Bahnen Jeder gegen Jeden. Dies bedeutete, dass in drei Runden zwölf Spiele ausgetragen wurden.
Unser "Boulepark am Waldhaus" war gut besucht. Viele Mannschaften sind mit Fans angereist und die Anfeuerungsrufe waren bis weit in den Abend hinein zu hören. xBoulepark

Auch Bürgermeister Rainer Lang hat den Weg zu uns gefunden und sich das Treiben im Mühlenwald angeschaut. Überrascht und erfreut über die Vielzahl der Besucher aus näherer und weiterer Umgebung versprach er sein Möglichstes zu tun, dass die Veranstaltungen der MGV/Kulturgemeinde mit ihrer Abt. Boule das idyllische Terrain am Waldhaus auch in Zukunft nutzen können.

Natürlich, wie bei solchen Events üblich, waren Küche und Keller vorbereitet, so dass keine Kehle trocken und kein Magen leer blieb. Unter dem Licht der zuvor installierten Flutlichtstrahler wurden dann die letzten Spiele zu Ende gebracht.

Glückliche Gruppensieger waren "Die hoffnungsvollen Nanteser" und die "Sackwerfer Auersmacher". Gruppenzweite wurden "AS Sarreguemines 1" und "Die Menger". Und als Besonderheit des Tages erhielt der "TuS Bliesransbach 1", als bester Dritter, das Ticket zum Finale.

Das Finale am 31. August beginnt schon um 17 Uhr. Dann werden 12 Teams, bei hoffentlich schönem Wetter, die Sieger des BouleFunTurniers 2021 ausspielen. Zuschauer sind herzlich willkommen.
Mehr Infos gibt es auf unserer informativen Turnierwebseite: http://boule-kg-sitterswald.de/FunTurnier/

 4.Spieltag Teams 004Team Die Menger4.Spieltag Teams 005Team Sackwerfer Auersmacher4.Spieltag Teams 008Team TuS Bliesransbach 14.Spieltag Teams 001Team AS Sarreguemines

Sechs am Waldhaus Sitterswald.

Nach den spannenden Spielen vom Dienstag, folgten am Freitag, dem 20.8., die Spiele weiterer sechs Manschaften. In drei Runden wurden 3 Finalteilnehmer herausgespielt.

Der Club der 50%igen legten mit 2 hohen Siegen vor, konnte aber das 3. Spiel gegen ToNoWo 21 nicht gewinnen. ToNoWo 21 verloren gleich ihr erstes Spiel, spielten dann die weiteren Partien konzentriert und gewannen die letzten 3 Spiele. Zero One One überraschte mit 3 Anfangssiegen, verlor das letzte entscheidende Spiel um Platz 1 gegen den Club der 50%igen.

Somit sind für das Finale am 31.8. um 17 Uhr folgende Manschaften qualifiziert: TuS Bliesransbach 2, Team MGV, Golfclub Homburg, TuS Bliesransbach 4, Club der 50%igen, ToNoWo 21 und Zero One One.

Am Dienstag dem 24.8., 17.30 Uhr, spielen weitere 8 Teams um die letzten 5 Finalteilnahmeplätze. Die Hobbybouler von AS Sarreguemines 1+2, vom TC Bliesmengen-Bolchen 1+2, des TuS Bliesransbach 1, des BKG FunTeams, Team Die Menger und die Sackwerfer Auersmacher werden in 2 Gruppen alles daran setzen ins Finale zu kommen um die ausgelobten Preise zu gewinnen.

3.Spieltag 0013.Spieltag 0063.Spieltag 0073.Spieltag 0053.Spieltag 003

Bis zur letzten Kugel…! Dramatik am Waldhaus.

Die BouleFunTurniere der Boule KG versprechen Spannung und Dramatik bis zur letzten Kugel.
Am Dienstag dem 17.8. waren neben dem SPD Ortsverein Sitterswald, zwei Mannschaften der TUS Bliesransbach sowie erstmals ein Team des Golfclubs Homburg am Start.

In der ersten Runde siegte das Herrenteam der TUS mit 13:7 gegen die Damen der TuS. Die Golfer, die das Terrain schon eine Stunde vorher in Augenschein genommen hatten, siegten mit dem gleichen Resultat gegen die SPD.

In der vorentscheidenden 2. Partie gingen die Bliesransbacher Damen, B. Hocke T. Fiack und A. Theis dann sehr konzentriert zu Werke. Gegen die taktisch versierten Golfer fand das Damenteam immer häufiger eine gute Antwort. Oft war es die letzte Kugel, die den im Kugelvorteil liegenden Homburgern große Probleme bereitete. Mit viel Nervenstärke konnten die Damen, die von außen immer wieder angefeuert wurden, die enge Partie am Ende mit 13:10 für sich entscheiden. Nach anfänglichem Rückstand gewann das zweite Bliesransbacher Team um Torben Freytag gegen die SPD ebenfalls mit 13:10. Die Bliesransbacher Herren, die nun mit 2 Siegen in die letzte Partie starteten, fühlten sich schon sicher und wurden von den Homburger Golfern in der 3. Partie mit 2:13 kalt erwischt.

2.Spieltag 002TuS Bliesransbach 42.Spieltag 003Golfclub HomburgWährenddessen kämpften die Damen gegen das SPD-Team, das in der dritten Partie befreit aufspielte. Aber auch in dieser Partie konnte das Damenteam mit einigen exzellent platzierten Kugeln das Geschehen kontrollieren. Am Ende siegte Bliesransbach 4 mit 13:6 und konnte so das Zählerkonto aufbessern und an dem Bliesransbacher Herrenteam noch vorbeiziehen.

Somit haben sich der Homburger Golfclub und die Damen aus Bliesransbach für die Finals am Dienstag dem 31. August qualifiziert.

Vereins-Info

Impressum